SFB Schweiz

Lehrlings-Lohnempfehlung 1

Lohnempfehlung für Fachleute Betriebsunterhalt EFZ ab 01.01.2015

Lehrlings-Lohnempfehlung 2

Lohnempfehlung für Unterhaltspraktiker EBA ab 01.01.2015

Ausbildung zum Fachmann bzw. zur Fachfrau Betriebsunterhalt EFZ

Ausbildung EFZ/EBA ab 01.01.2015

Dokumente EFZ

INFORMATION

Die ausgefüllten Mustervorlagen des Ausbildungsplanes sowie die Lern- und Leistungsziele, sind im neuen Lehrmittel Ausbildunsgordner EFZ zu entnehmen

Les exemples du plan de formation de même que les objectifs formateurs sont à consulter dans le classeur de fromation du CFC

Dokumente EBA

INFORMATION

Die ausgefüllten Mustervorlagen des Ausbildungsplanes sowie die Lern- und Leistungsziele, sind im neuen Lehrmittel Ausbildungsordner EBA zu entnehmen.

Les exemples du plan de formation de même que les objectifs formateurs sont à consulter dans le classeur de formation de l'AFP

Ausbildung EFZ 2007-2014

Die berufliche Grundbildung dauert drei Jahre. Und danach zeichnen sich die «Fachleute Betriebsunterhalt EFZ» insbesondere durch folgende Tätigkeiten, Fähigkeiten und Haltungen aus:

  • Sie kontrollieren und warten Gebäude sowie Infrastrukturanlagen und halten sie instand.
  • Sie pflegen und reinigen die Gebäude, das Betriebsareal sowie die Grünanlagen.
  • Sie arbeiten selbstständig und verfügen über praktische technische Geschicklichkeit.

Aufgaben Fachleute Betriebsunterhalt

Fachleute Betriebsunterhalt sorgen für einen reibungs­losen Betrieb in den Werkhöfen, Schulen und Sport­anlagen von Gemeinden und Städten, aber auch in der Privatindustrie. Sie sorgen für den täglichen Unterhalt von Immobilien, Strassen und Grünflächen. Nach einer 3-jährigen Handwerkerlehre mit eidgenös­sischem Fähigkeitszeugnis EFZ sind die Fachleute Betriebsunterhalt polyvalente Generalisten für die effiziente und ökologische Reinigung von Gebäuden, Plätzen und Strassen, für Wartungs- und Kontrollar­beiten an Haustechnik, für einfache Reparaturen an Bausubstanz und Wegen, für Grünpflege von Rasen, Hecken und Innenbepflanzungen, für Abfallbewirt­schaftung, Umweltschutz und Energiesparmass­nahmen. Als Allrounder mit vielseitigem handwerklichem Können sind sie ein bisschen von allem: Reinigungs­fachmann, Strassenbauer, Gärtner, Forstarbeiter, Elektriker, Mechaniker, Sanitärinstallateur, Schreiner, Lagerverwalter und die gute Seele der Liegenschaft oder des Werkhofs.